BST Brandschutztechnik GmbH & Co. KG

046 08 - 97 26 70
info@bst-brandschutz.de

SERVICEZEITEN

Mo-Fr: 8:00-17:00 Uhr
Sa: 8:00-12:30 Uhr

Ak­tu­el­le Ge­set­zes­grund­la­gen für Brand­schutz­schu­lun­gen

In­for­ma­tio­nen und gel­ten­de ge­setz­li­che Vor­schrif­ten rund um das Thema Brand­schutz

BGV A1 §22 (Notfallmaßnahmen)

(1) Der Unternehmer hat entsprechend § 10 Arbeitsschutzgesetz die Maßnahmen zu planen, zu treffen und zu überwachen, die insbesondere für den Fall des Entstehens von Bränden, von Explosionen, des unkontrollierten Austretens von Stoffen und von sonstigen gefährlichen Störungen des Betriebsablaufs geboten sind.

(2) Der Unternehmer hat eine ausreichende Anzahl von Versicherten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen.

BGI 560 Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz
Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft der Metall - Berufsgenossenschaften

Das beste Gerät nützt nichts, wenn niemand mit ihm umgehen kann. Mindestens einmal jährlich muss daher eine ausreichende Anzahl geeigneter Betriebsangehöriger in der Wirkungsweise und Handhabung der Feuerlöscher praktisch unterwiesen werden.

BGR 133 Ausstattung von Arbeitsstätten mit Feuerlöschern
Herausgeber: Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften

Eine ausreichende Anzahl von Personen ist in der Handhabung von Feuerlöschern zu unterweisen. Dort wo es die örtlichen Verhältnisse zulassen, empfiehlt es sich, in regelmäßigen Abständen praktische Löschübungen mit Feuerlöschern abzuhalten.


NACH OBEN