Der Brandschutzbeauftragte

28.10.2013
Der Brandschutzbeauftragte

Eine zentrale Rolle für die betriebliche Sicherheit spielt der Brandschutzbeauftragte.
Er übt dabei eine Schlüsselfunktion aus und sollte dementsprechend gerüstet sein. Seine Aufgaben bestehen in der Ermittlung und Bewertung von Risiken und Gefahrenquellen, dem Aufstellen einer Brandschutzordnung und der Erarbeitung von Alarm- und Rettungsplänen.

Darüber hinaus obliegen die Entwicklung und Überwachung organisatorischer Brandschutzmaßnahmen sowie eine regelmäßige Kontrolle des betrieblichen Brandschutzkonzeptes und der wiederkehrenden Instandhaltung bestehender technischer Brandschutzeinrichtungen.

  • Feuerlöscher
  • RWA-Anlagen
  • Wandhydranten
  • Feststellanlagen
  • Trockensteigleitungen
  • Brandmeldeanlagen
  • Brandschutzklappen

Der Brandschutzbeauftragte berät und unterstützt die Unternehmensleitung in allen Fragen des betrieblichen Brandschutzes und sollte bereits bei der baulichen Planung Ansprechpartner für Brandschutzbehörden, Feuerversicherungen und die Feuerwehr sein.

Durch einen Brandschutzbeauftragten ergeben sich u.a. folgende Vorteile für Ihr Unternehmen:

  • Finanzielle Einsparungen bei den Versicherungsprämien
  • Unternehmen, welche den finanziellen Aufwand nicht decken können, haben die Möglichkeit, BST Brandschutztechnik e.K. als externen Brandschutzbeauftragten zu engagieren.

Lesen hier mehr zum Brandschutzbeauftragten!